Harris Tiddens – „Was ist eine Stadt“

Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt in „Städten“, wie uns die Vereinte Nationen(VN) mitteilen. Daher machen wir uns zu Recht über die Qualität dieser Siedlungsgebiete Sorgen. Was ist dann aber eine Stadt? Bei näherer Betrachtung liefern die gleiche VN fast so viele Definitionen über das, was eine „Stadt“ ist, da es wohl auch nationale Staaten gibt.
In Grönland ist eine Stadt eine Siedlungseinheit mit mehr als 200 Einwohnern. In Südafrika ist eine Stadt ein Ort. mit „irgendeiner Form von lokaler Autorität“ (die schönste Definition) und in Japan ist eine Stadt eine Einheit mit mehr als 50.000 Einwohnern.
Wir können daher diese sogenannten Städte wohl kaum vergleichen. Wie können dann Städte voneinander lernen? Welche Entwicklungen sind gut und welche verheerend? Wir haben weltweit nur 1.692 Städte mit mehr als 300.000 Einwohnern. Damit haben wir dann z.B. Tokyo und Bonn in einer Kategorie…..das macht nicht schlauer und ist unbrauchbar. Wir sollten daher aufhören, unsere Siedlungsgebiete ausschließlich aus nationalpolitischer Helikopterperspektive zu betrachten.
Zum Artikel: Was ist eine Stadt