Mentoring-Programm

Ambitionierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die interessante Ideen verfolgen oder spannende Projekte konzipiert haben, bieten wir im Rahmen unseres Mentoring-Programms die Möglichkeit, mit erfahrenen Experten ins Gespräch zu kommen, ihre Ideen und Vorstellungen auszutauschen und sie in einem kokreativen Prozess weiterzuentwickeln und praxistauglich zu machen.

Als Mentoren haben sich Personen zur Verfügung gestellt, die sich in bestimmten Bereichen einen reichen Schatz an Erfahrungen, an Wissen und Können angeeignet haben und die Freude und Interesse daran haben, diese jungen Leute mit ihrer Kompetenz und Expertise als Mentoren nicht nur im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu begleiten, sondern auch selbst durch diesen Austausch zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen zum Mentoring-Programm

Sie haben Interesse am Mentoring Programm und wünschen einen Mentor?
Schreiben Sie uns bitte eine Mail an office@akademiefuerpotentialentfaltung.org. Dazu bitte folgende Daten: Ihren Namen, Geburtsdatum, Adresse, Ausbildung/Beruf, welche Unterstützung Sie wünschen und den Namen des gewünschten Mentors.

patsch-inge

Inge Patsch

Logotherapeutin, Leiterin des Tiroler Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse

mehr Infos

Inge Patsch

Logotherapeutin, Leiterin des Tiroler Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse, Buchautorin, Vortragstätigkeit im deutschsprachigen Raum. Webseite: Inge Patsch – Webseite: Logotherapie Tirol

Mentoring-Themen:
Orientierung und Sinnfindung
Leben heißt zeigen was du liebst – egal was die anderen sagen
Begeisterung fürs Leben wecken
Seelische Widerstandskraft stärken

Mentoring-Angebote:
Gesprächsrunden in Tirol, Vorarlberg, Oberösterreich und Bayern
Mitgestalten von Elternabenden
Fragestunden in Schulklassen

SCHLIEßEN
Popp Reinhold

Reinhold Popp

. . . einer der wenigen Hochschullehrer im deutschsprachigen Raum, die sich systematisch mit zukunftsorientierter Forschung befassen.

mehr Infos

Reinhold Popp

Reinhold Popp einer der wenigen Hochschullehrer im deutschsprachigen Raum, die sich systematisch mit zukunftsorientierter Forschung befassen. Mehr darüber auf der Webseite.

Mentoring-Themen:
psychologische, soziologische und pädagogische Zukunftsfragen;
theoretische Grundlagen der Zukunftsforschung.

Mein Mentoring-Angebot:
Ein Nachmittag mit einem kommunikativen Zukunftsdiskurs in der Sigmund Freud-UNI Wien.

 

 

SCHLIEßEN
rauchensteiner-manfred

Manfred Rauchensteiner

Emotionstrainer, Wissensentwickler, Glücksforscher, Autor

mehr Infos

Manfred Rauchensteiner

Emotionstrainer, Wissensentwickler, Glücksforscher, Autor. Mitglied des „Institut für europäische Glücksforschung“.
Meine Hauptaufgabe sehe ich darin, Menschen „aufzuwecken“ aus ihrem Tiefschlaf des Alltags. Menschen zu erinnern und zu beschreiben, welch wunderbare, schöpferische Wesen wir sind. Webseite

Mentoring-Themen:
Die Macht der Emotionen
Die Energie von Gedanken
Wie wir unsere Realität erschaffen
Wie Beziehungen funktionieren können

Mentoring-Angebote:
Workshops: „Glücklich leben“
Vorträge
Tageswanderungen
Spaziergänge

Ort: Gesprächsrunden in Linz (Oberösterrreich) und Umgebung

 

SCHLIEßEN
renz-polster

Herbert Renz-Polster

Kinderarzt, Wissenschaftler, Publizist

mehr Infos

Herbert Renz-Polster

Kinderarzt, Wissenschaftler, Publizist. Webseite

Mentoring-Themen:
Alle Themen rund um die kindliche Entwicklung, Details siehe hier

Mentoring-Angebot: (nur im Sommer):
Gesprächsrunden am Feuer
Draussen sein
Vielleicht auch gemeinsam was schaffen
Bei uns zuhause im Westallgäu

SCHLIEßEN
rudnick-hans-joachim

Hans-Joachim Rudnick

Leadership-Strategien

mehr Infos

Hans-Joachim Rudnick

Ich war immer fasziniert von kultivierten Menschen mit Leistungswillen, ihrem  klugen Verhalten in außergewöhnlichen, komplexen Situationen, ihrer kreativen und mutigen Reaktion auf unerwartete Herausforderungen und ihrer emotionalen Stabilität.
Nach Abschluss meiner Karriere als Top-Manager (unternehmerische Verantwortung  zuletzt  2 Mrd. Umsatz und 15.000 Mitarbeiter weltweit) und Beendigung meiner Berater-Tätigkeit für Executives habe ich mich intensiv mit Psychologie, westlicher und fernöstlicher Philosophie beschäftigt, tiefgehende Erfahrungen mit kontemplativen Methoden, z. B. Meditation, gesammelt und neurobiologisch plausibilisiert, um einen Weg zu finden, solche faszinierenden Eigenschaften in jungen Menschen zur Entwicklung zu bringen. Webseite

Mentoring-Themen:
SPITZENLEISTUNG – HALTUNG – STIL – ÄSTHETIK.
Mein Mentoring-Angebot an junge, hochambitionierte, potentielle Spitzenleister, die ihren Weg selbstbestimmt durch die Bewältigung von Herausforderungen gehen wollen,  setzt sich aus 3 wesentlichen Komponenten zusammen:
1. Unterstützung bei der Lösung komplexer Herausforderungen.
2. Vermittlung selbsterprobter Methoden zur Selbstfindung, Selbstbestimmung, Selbstmodifikation und Selbststeuerung.
3. Fundierte Ansätze, um Referenz und Orientierung im Leben zu finden, persönlichen Halt, die Grundlage für Haltung und Verhalten. Das, was herausragende Leader in unserer instabilen, unberechenbaren Zeit auszeichnet.

Mentoring-Angebot:
„Reichenauer Gespräche“ – Intensive Dialoge und Workshops auf der Insel Reichenau, um seine Entwicklungspotentiale zu erkennen und dabei die eigene Persönlichkeit und Haltung als Kraftquelle zu erschließen.

SCHLIEßEN
saningong-akuma2

Akuma Saningong

Motivationstrainer, Vortragsredner & Naturwissenschaftler

mehr Infos

Akuma Saningong

Dr. Akuma Saningong ist geboren in Kamerun. Er studierte Biotechnologie an der TU München und promovierte in der Proteinforschung an der Universität Duisburg-Essen. Er hat sowohl in der Forschung als auch in der Industrie gearbeitet. Derzeit arbeitet er als Motivationstrainer, Vortragsredner und Mentor, in dem er die Brücke zwischen Wissenschaft und Potenzialentfaltung erschließt. Webseite

Mentoring-Strategie:
„Wenn Du nicht weißt, wohin Du gehst, wird Dich jeder Weg dorthin führen.“ – Lewis Caroll

In dem Mentoring-Programm geht es um Dich. Die meisten Menschen kommen von Jahr zu Jahr
zum gleichen Ergebnis, weil sie von einer alten Software gesteuert werden. Ich nenne das Paradigma.
Ich zeige Dir, wie Du die Software ändern kannst. Es kann herausfordernd sein, uns Selbst objektiv zu  betrachten.

Wie das Sprichwort sagt: „Wenn Du im Bilde bist, kannst Du den Rahmen nicht sehen.“

Als Dein Mentor unterstütze ich Dich dabei, an Dir zu arbeiten und Dir Dinge zu erarbeiten.

Zum Beispiel:

1) Dir bei der Planung Deiner Handlungen helfen. Ich unterstütze Dich dabei, Deine Ziele
zu definieren, Deine blinden Flecken zu finden und stelle sicher, dass Deine Handlungen
so ausgerichtet sind, dass Du das erreichst, was Du Dir letztendlich wünschst.
Wenn Du nicht weißt wo Du hingehst, wie willst Du dann wissen, wann Du da bist.
2) Dich dabei zu unterstützen, Deine Fähigkeiten zu verbessern.
Übung macht nicht perfekt. Aber richtige Übung bringt Verbesserung.
3) Dich dabei zu unterstützen, Deine Umwelt zu optimieren. Dein Einkommen ist der Durchschnitt dessen
Deiner fünf besten Freunde. Zeig mir Deine Freunde und ich sage Dir wer Du bist.
4) Dich dabei zu unterstützen, Deine Einstellung zu meistern. Du bist und lockst an,
was Du denkst.

Mentoring-Angebote:
Telefonisch, Skype, Google Hangout oder Zoom
Tageswanderungen
Wochenendausflüge
Gesprächsrunden in Hamburg und Umgebung

 

 

SCHLIEßEN
Schade Gunnar

Gunnar Schade

Autor, Kabarettist, Mentor

mehr Infos

Gunnar Schade

Sowohl bei seinen Veranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum als auch in seinen Büchern werden alle gesellschaftlich relevanten Themen erörtert: von Bildung und fehlender Gleichberechtigung der Frauen über Rassismus und Homophobie bis hin zu Umweltzerstörung und Kindererziehung.

Auftritte auf renommierten Bühnen folgten ebenso wie Auftritte in Universitäten, Frauenzentren, Tagungen bei Verbänden für Erziehung und Wissenschaft, Buchmessen und Bildungsakademien.
Webseite


Mentoring-Themen:

Wege zu einer menschlicheren Gesellschaft
Wege zu einem besseren Leben

Mentoring-Angebote:

Gesprächsrunden und Themenabende in ganz Deutschland
Persönliche Beratung

 

 

SCHLIEßEN
die deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Albert Schmitt

Managing Director Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

mehr Infos

Albert Schmitt

Mehr über Albert Schmitt und sein Mentoring-Programm in Kürze.

SCHLIEßEN
Siefert

Klaus Siefert

Gruppen-Mentoren-Programm - «Denn Sie wissen nicht was sie können»

mehr Infos

Klaus Siefert

Gruppen-Mentoren-Programm – «Denn Sie wissen nicht was sie können»

Jugendliche und junge Erwachsene sind oft überfordert, wenn es um den ersten Schritt in die Arbeitswelt geht. Dieser Übergang ist an sich schon eine grosse Herausforderung, aber was ist, wenn die eigenen Fähigkeiten/Talente nicht zu den Anforderungen der Schule gepasst hatten, wenn persönliche Interessen dort weder gefragt noch beruflich verwertbar erschienen? Woran sollen sich junge Menschen dann orientieren?

Dazu wäre es hilfreich, die eigenen Talente und Begabungen zu kennen. Doch wie die Begabungsforschung zeigt sind die eigenen Talente oft wie ein blinder Fleck, nicht nur für junge Menschen, sondern auch noch für viele Erwachsene.

Die gute Nachricht: Jeder junge Mensch hat ganz besondere Talente. Gerade, wenn es Schwieriges zu meistern gab, haben sie diese oft schon als Kinder eingesetzt und zu Fähigkeiten entwickelt, um mit den schwierigen Situationen zurechtzukommen: In der Peer Group nicht dazuzugehören, Krisen der Eltern, häufige Umzüge, Krankheiten und vieles mehr. Gerade von jenen Personen, die Herausragendes im Leben geschafft haben, wissen wir aber, dass sie es als Kinder nicht leicht hatten. Sie haben dabei aber gelernt, Hindernisse zu überwinden und so Durchsetzungskraft, Selbstvertrauen und Talente entwickelt. Das war der Rohstoff für ihre späteren Erfolge.

Aus idividiellen Kerntalenten werden ganz persönliche Lösungsstrategien und Kompetenzen, wenn sich Kinder und Jugendliche bestimmten Anforderungen und Krisen auf ihrem Lebensweg stellen. So lernen sie, wie Aufgaben auf eine ganz eigene Weise gelöst werden können – ein Leben lang. Genau deshalb ist die Kenntnis dieser Kernkompetenzen so gut geeignet Jugendlichen und jungen Erwachsenen den ersten Schritt in die Arbeitswelt zu erleichtern. Sie erkennen, warum ihr Kerntalent nicht zu den Anforderungen der Schule gepasst hatte und wo sie heute ihr Talent weiter entfalten können.
In Workshops wird in Gruppen von bis zu 8 Teilnehmern gemeinsam das jeweilige Kerntalent der Teilnehmer gesucht und bewußt gemacht. Durch die unterschiedlichen Kerntalente wir es leichter, das eigene noch besser als etwas Einzigartiges zu begreifen, sich gegenseitig zu ermutigen und mit Ideen zu inspirieren. Es geht darum, einander Mut zu machen für den ersten Schritt in die Arbeitswelt, vielleicht auch Weggefährten zu finden, mit denen es leichter fällt, Ideen und Erkenntnisse umzusetzen.

 

Interessenten, die als Mentees gerne in einen solchen Gruppenaustausch unter der Leitung des Talent-Coachs Klaus Siefert teilnehmen möchten, bitten wir um Zusendung des ausgefüllten Bewerbungsformulars.
Wenn diese Begegnungen jungen Menschen geholfen haben, ihre ersten Schritte erfolgreich zu gehen, können diese Mentees ihre Geschichte auf der Website der Akademie veröffentlichen, um auch anderen Mut zu machen, ihren eigenen Weg ebenfalls zu finden.
Wir hoffen sehr, dass die Akademie mit diesem Gruppen-Mentoring-Programm hilfreiche Impulse für junge Menschen erzeugen kann und der Übergang ins Berufsleben auf diese Weise für viele erleichtert wird.

 

 

 

 

 

 

SCHLIEßEN
spannbauer_christa02

Christa Spannbauer

Autorin, Referentin und Filmemacherin

mehr Infos

Christa Spannbauer

Die Autorin, Referentin und Filmemacherin lebt in Berlin. Sie studierte deutsche und englische Literaturwissenschaft am Trinitiy College in Dublin und in Würzburg. Weiterbildung zur Hospizmitarbeiterin und Dozentin für achtsamkeitsbasiertes Mitgefühlstraining.
In ihren Publikationen und Vorträgen geht sie der Frage nach, wie ein gutes Leben gelingen kann und wie uns die Weisheitswege aus Ost und West darin unterstützen können. Gemeinsam mit Gerald Hüther gab sie das Buch „Connectedness – Warum wir ein neues Weltbild brauchen“ heraus.
In ihrem Film „Mut zum Leben“ porträtierte sie vier Shoah-Überlebende und ist seitdem als Z(w)eitzeugin zu Filmgesprächen und Vorträgen unterwegs, um die Zivilcourage in der Gesellschaft zu stärken. Webseite

 

Mentoring-Themen:
Schreiben als Leidenschaft und Beruf
Zivilcourage und Mitmenschlichkeit stärken
Zur eigenen Lebensaufgabe finden
Was können wir aus der Geschichte für unser Leben heute lernen?

Mentoring-Angebote:
Schreib-Workshops (Kreatives / biografisches Schreiben)
Persönliches Coaching
Workshops: Zivilcourage
Gesprächskreise: Was können uns die Überlebenden der Shoah heute lehren?
Gemeinsame Streifzüge durch Berlin und seine Kultur und Geschichte

SCHLIEßEN
stern-andre_mentoring

André Stern

Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist, Autor

mehr Infos

André Stern

1971 in Paris geboren, ist Arno Sterns Sohn, verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er ist Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist, Autor des erfolgreichen Buches „und ich war nie in der Schule“, und er hält regelmäßig Vorträge zu diesem Thema. Daneben arbeitet er eng mit seinem Vater zusammen.Tür an Tür und glücklich wohnen die beiden im Großfamilienverbund in Paris und auf dem Land. Zur Webseite von André Stern

Mentoring-Themen:
Spielen-Lernen
Versöhnung mit dem verletzten Kind

Mentoring-Angebote:

Gesprächsrunden
Workshops
in Göttingen und Umgebung

SCHLIEßEN
Teischel Otto

Otto Teischel

Philosoph, Psychotherapeut & Schriftsteller

mehr Infos

Otto Teischel

Philosoph, Psychotherapeut & Schriftsteller, arbeitete als Kleinverleger, Galerist, Buchhändler, Filmkritiker,
Dozent in der Erwachsenenbildung und in einer eigenen Philosophischen Praxis. Webseite

Mentoring-Themen:
Gemeinsames Nachdenken: Hintergründe und Zusammenhänge einer angemessenen menschlichen Entwicklung und deren Gefährdungen und Entfremdungen in unserer Zeit.
Sucht und Sehnsucht.
Krankheit und Gesundheit.
Entfremdung und Selbstsein.
(siehe: Forum für leidenschaftliche Gesundheit – Webseite)

Gemeinsames Erleben: Neue, lebendige, anschauliche Wege der Selbsterkenntnis
und Veränderung unserer persönlichen und gemeinschaftlichen Lebensverhältnisse.
Filmdeutung als Weg zum Selbst. (siehe Webseite)
Einführung in die Existenzielle Filmtherapie.  (siehe Webseite)

Mentoring-Angebote:
Workshop oder Seminar. Ein Wochenende oder als Veranstaltungsreihe.
In Klagenfurt (oder auf Einladung anderswo).

SCHLIEßEN